Escape from Tarkov

Escape from Tarkov – Infos zur dritten Fraktion

Der Entwickler Battlestate Games hat erste Informationen zur dritten spielbaren Fraktion in dem Multiplayer-Shooter Escape from Tarkov preisgegeben.
Derzeit findet in San Francsico die Game Developers Conference (GDC) statt. Dabei handelt es sich zwar nicht um eine klassische Videospielmesse, sondern eine Entwicklerkonferenz, auf der sich Game Designer, Grafiker und Programmierer treffen und austauschen. Doch hin und wieder bringt die GDC dann doch neue Infos zu kommenden Spielen mit sich. So ist es nun im Fall des Online-Shooters Escape from Tarkov geschehen. Dessen Entwickler Battlestate Games hat sich im Zuge der Konferenz zur dritten spielbaren Fraktion geäußert.

Neben den USECs und den BEARs gibt es noch die Plünderer („Scavs“ im Englischen): Sie durchsuchen die Stadt Tarkov nach den Besitztümern der ehemaligen Einwohner und kämpfen gegen alle Einheiten, die Recht und Ordnung wiederherstellen wollen. Laut Nikita Buyanov, dem COO von Battlestate Games, sei es als Plünderer so, als würdet ihr Escape from Tarkov ohne jegliche Regeln spielen.

Entscheidet ihr euch in dem Actionspiel also dafür, einen Plünderer zu spielen, startet ihr mit von der KI gesteuerten Kollegen an einem festgelegten Ort auf der Karte und habt die Aufgabe, den USEC- und BEAR-Spielern das Leben schwer zu machen. In Raids könnt ihr ebenfalls als Plünderer starten, wobei ihr einen Charakter mit zufälligem Namen, Ausrüstung und Waffen zugelost bekommt.

Derzeit befindet sich Escape from Tarkov in der Closed-Alpha. Um daran teilzunehmen, müsst ihr das Spiel in einer der teureren Editionen vorbestellen. Bei der knapp 58 Euro teuren „Left Behind Edition“ besteht jedoch nur eine 50-prozentige Chance, Zugang zur Alpha zu erhalten. Einen garantierten Zugriff gibt es nur mit der „Edge of Darkness Limited Edition“ für satte 109,99 Euro. Reicht es euch, mit der Closed Beta ins Spiel einzusteigen, genügt die Standardfassung zum Preis von 34,99 Euro. Wann die Beta beginnt, ist noch nicht bekannt.

Share this post

No comments

Add yours